Foto 27.06.20, 11 02 30.jpg

Babymassage

  • Babymassage bietet als spezielles Konzept eine gute Möglichkeit, um einerseits mit Rückenwind die Bindung zwischen Eltern und Kind und andererseits die Entwicklung zu fördern, und dies auch immer wieder als kleine gemeinsame Genuss-Momente in den Alltag zu integrieren.

  • Körperkontakt und das „Kuschelhormon“ Oxytocin regen Wachstum und Entwicklung an und stärken das Immunsystem. Bestimmte Griffe können zudem die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen, gezielt Schleim lösen oder verspannte Babybäuche entspannen.

  • Gleichzeitig wird der Bindungs- und Beziehungsaufbau unterstützt und das Kind erhält durch die liebevollen Berührungen wichtige Informationen über den eigenen Körper. (Das bin ich!)

  • Das (Klein-)Kind wird durch die Babymassage sanft in seiner Entwicklung begleitet und unterstützt:

  • Es lernt seinen Körper besser kennen, und somit auch seine eigenen Bewegungen zu steuern und zu kontrollieren. In der Berührung erfährt es, wie es sich anfühlt sich selbst (zufällig) oder von jemand anderem berührt zu werden. Es kann dadurch mit der Zeit sich selbst von anderen immer besser unterscheiden.

  • Es erlebt Selbstwirksamkeit, Reaktion auf sein Tun und macht Interaktionserfahrungen.

  • Sein Tun wird in Sprache gefasst und damit ein wichtiger Grundstein für die Sprachentwicklung gelegt.

  • Besonders für Kinder, die zu früh auf die Welt gekommen sind oder ein Entwicklungsrisiko haben, bietet Babymassage eine gute Möglichkeit mit Rückenwind ins Leben zu starten!

  • Ich bringe Ihnen gerne– speziell auf Ihre Bedürfnisse, und die Bedürfnisse Ihres Kindes ausgerichtet –die Grundlagen der Babymassage und Griffe, die sich individuell für ihre Situation eignen, näher. Das kann in einer Gruppe mit befreundeten Familien, oder auch im Einzelkontakt stattfinden.

weitere Angebote entdecken:

peter-oslanec-Mu6RjGUzrQA-unsplash_edite
jess-bailey-f94JPVrDbnY-unsplash_edited.
PHOTO-2020-07-12-16-38-53_edited.jpg